SHAKESPEARE und PARTNER

» weiter

SHAKESPEARE und PARTNER
wurde von Dagmar Papula (Autorin und Schauspielerin) und Norbert Kentrup (Schauspieler und Regisseur) 2001 mit dem Namensgeber Stanley Shakespeare (Förderer des Londoner Globe-Theaters) gegründet.

SHAKESPEARE und PARTNER
bedeutet für uns Begegnung und Auseinandersetzung mit dem Werk William Shakespeares und gleichberechtigt mit heutigen Autoren, die für uns schreiben.

SHAKESPEARE und PARTNER
bedeutet für uns auch, eine Geschichte zu haben mit den Partnern der Gastspielorte, ebenso mit den Partnern, mit denen wir als Ensemble auf der Bühne stehen und mit dem Partner Publikum (Shakespeares unteilbare Szene), für das wir spielen.

Von 1968 bis 1983 waren wir Ensemblemitglieder von Stadt- und Staatstheatern in Bochum, Frankfurt/Main, Düsseldorf, Wiesbaden, Berlin und Zürich, die für die künstlerische und politische Entwicklung des deutschen Theaters entscheidend waren. Gründung der Mobilen Rhein Main Theater GmbH. Als Gründungsmitglieder der bremer shakespeare company haben wir von 1983 -2001 Shakespeares Volkstheater und heutige Themen auf deutsche und internationale Bühnen gebracht. Sieben unserer Stücke wurden vom Fernsehen aufgezeichnet. Wir haben 30 verschiedene Shakespeare Stücke inszeniert, gespielt und produziert. Dagmar Papula hat 10 Stücke für die Dramatiker-Werkstatt geschrieben. In Zusammenarbeit mit Goethe-Instituten führten uns Gastspielreisen in 15 verschiedene Länder. In diesen Jahren erhielten wir den Literaturförderpreis des Landes Bremen, den Förderpreis der Akademie der Künste in Berlin, den Deutschen Kritikerpreis und den Sonderpreis der INTHEGA. Wir eröffneten als erstes Theater der Welt das nach fast 400 Jahren wiederaufgebaute Globe Theater und arbeiteten anderthalb Jahre als Schauspieler/in, Professor und Autorin in London und Toronto. 2007 wurden wir erneut mit dem Sonderpreis der INTHEGA für unser Stück DIE BRÜDER GRIMM ausgezeichnet.

SHAKESPEARE und PARTNER
praktiziert die Idee des "wooden O", Shakespeares Globe Theater, fördert die Entwicklung zeitgenössischer Stücke sowie eine internationale Vernetzung. Als eines der 10 innovativsten Theater Deutschlands, der Schweiz und Österreichs waren wir zum Impulse Festival 2001 eingeladen, 2003 und 2005 zum Internationalen Shakespeare Festival in Danzig und 2004 bei den Zürcher Festspielen. Vorstellungen finden nicht nur in vielen deutschen Städten, sondern auch in Finnland, Estland, Schweiz, Bulgarien, Russland, England, USA, Neuseeland, Japan u.a. statt, ebenso Lesungen, Vorträge und Workshops.